Düsseldorf | Städtebauliche Neuordnung Nördlich Westfalenstraße

An zentraler Stelle im Düsseldorfer Stadtteil Rath befinden sich an der Westfalenstraße zwei brach liegende Betriebsgrundstücke mit einer Gesamtfläche von etwa 6,7 Hektar, die städtebaulich neu geordnet werden sollen. Die wichtigsten Ziele des Entwicklungskonzepts sind die Ausweisung neuer Wohnquartiere, die Stärkung des zentralen Versorgungsbereiches Westfalenstraße durch ergänzenden Einzelhandel und die Sicherung der bestehenden Grünfläche. Vor dem Start des Bebauungsplanverfahrens und dem Eintritt in die parallele Änderung des Flächennutzungsplans führte die Landeshauptstadt Düsseldorf gemeinsam mit den Grundstückseigentümern ein mehrstufiges Gutachterverfahren als qualitätssicherndes Verfahren unter Beteiligung der Öffentlichkeit durch, dessen Betreuung und Organisation das Büro pp a|s durchführte.