Esslingen-Weststadt | Wettbewerbsbetreuung Städtebauliches Konzept

Die Stadt Esslingen hat das zentrumsnahe ehemalige Güterbahnhofsareal erworben, um es für die städtebauliche Entwicklung nutzen zu können. Das Areal „Neue Weststadt“ soll als großes baukulturelles Ereignis der nächsten Dekade einen Beitrag zur zukunftsfähigen Stadtentwicklung Esslingens leisten und wurde hierfür in einem nichtoffenen, zweiphasigen städtebaulichen Wettbewerb nach den Richtlinien der RPW 2008 unter der Wettbewerbsbetreuung von pp a|s entwickelt. Die Fläche liegt in der Weststadt und grenzt unmittelbar an den Hauptbahnhof mit Zentralem Omnibusbahnhof und eignet sich mit ihrer ausgezeichneten Infrastruktur für Wohnen und wohnverträgliche Arbeitsplätze. Das neue attraktive Wohn- und Mischgebiet soll den Ruf Esslingens als Ingenieurstadt mit hochwertigen Arbeitsplätzen und lebendigen Stadtquartieren festigen.