Hamburg | Hebebrandquartier (Anerkennung)

Auf einem schmalen Streifen zwischen der City-Nord und Barmbek-Nord entsteht eine neue attraktive Wohnadresse für den Hamburger Norden. Neue Wegeverbindungen verknüpfen die bisher durch überörtliche Straßen und Gleisanlagen isolierte Lage mit den angrenzenden Gebieten. Im Norden und Süden des Gebiets werden mit den „Hebebrand Gärten“ und den „Hebebrand Höfen“ zwei neue Teilquartiere mit besonderer Eigenart und unverwechselbaren Innenräumen geschaffen. Die Typologie des Barmbeker Baublocks wird dabei aufgegriffen und gemäß den zeitgemäßen Anforderungen an eine energiesparende Bauweise weiterentwickelt. Das Freiraumkonzept baut auf der vorhandenen, wertvollen Baum- und Grünstruktur auf und integriert die landschaftlichen Potentiale des neuen Stadtquartiers. Die neuen Kleingärten sind im Freiraumkonzept als Flächen für Erholung und Freizeit integriert.