Heidelberg | Kurfürsten-Anlage

Das ca. 8 ha große Plangebiet in Heidelberg an der Kurfürsten-Anlage ist an einer der wichtigsten Verkehrsachsen Heidelbergs gelegen und verbindet den Hauptbahnhof mit der Innenstadt. Leitidee ist die Entwicklung der Kurfürsten-Anlage als durchgängige Allee, die durch eine Raumkante in Form einer aufgelockerten 5-geschossigen Bebauung unterstützt wird. In der Fortsetzung der Landhausstraße wird ein urbaner Platz geschaffen. Den Auftakt des neuen Quartiers im Osten bildet ein organischer Kopfbau. Die Baustruktur der Weststadt wird durch neue Blöcke aufgenommen. Es werden ruhige attraktive Innenhöfe geschaffen, die unter verschiedenen Themen entwickelt werden sollen. Eine vielfältige Nutzung wird ermöglicht, die sich an die Struktur der Weststadt anlehnt. Dabei wird die Wohnnutzung zur lärmabgewandten Seite orientiert.