Leipheim | Konversion Fliegerhorst

Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr hat die Bundesrepublik Deutschland die Auflösung des ca. 260 ha großen Fliegerhorstes Leipheim beschlossen. Nach der Übergabe der heutigen militärischen Liegenschaften wurde im Rahmen des ‚Programms Stadtumbau West’ für die zukünftige Nachnutzung des Fliegerhorsts Leipheim ein städtebauliches Entwicklungskonzept durch die ‚ARGE Konversion Fliegerhorst Leipheim’ in Auftrag gegeben. Das städtebauliche Entwicklungskonzept zeigte alternative Nutzungen des eigentlichen Konversionsgeländes und für die angrenzenden Bereiche auf. Nach intensiver Beteiligung und Diskussion wurde das Konzept „Interkommunales Gewerbegebiet Landkreis Günzburg“ beschlossen und durch die Änderungen der Flächennutzungspläne der Stadt Leipheim, der Stadt Günzburg und der Gemeinde Bubesheim manifestiert.