Musikzentrum im ViktoriaQuartierBochum

Zentraler Baustein und Impulsgeber für die städtebauliche Entwicklung des ViktoriaQuartiers­Bochum ist das Musikzentrum mit dem Neubau der Spielstätte der Bochumer Symphoniker und die Umnutzung der Marienkirche zu einem multifunktio­nalen Spielort. Die Stadt Bochum lobt für diese Maßnahme einen einstufigen begrenzten Wettbe­werb nach den Regeln für die Auslobung von Wettbewerben (RAW 2004) mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren nach der Verdingungs­ordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) zur Auswahl von maximal 10 Teilnehmern aus. Drei Teilnehmer werden von der Ausloberin eingeladen, am Wettbewerbsverfahren teilzunehmen. Der Wettbewerb richtet sich an Generalplaner und Architekten in Arbeitsgemeinschaft mit Tragwerks­planern und Planern für die Technische Ausrüst­ung. Die Beteiligung eines Fachplaners für Akustik wird zwingend gefordert.