Ludwigsburg | Gesamtstädtische Untersuchung zur Integration neuer Hochhausstandorte

Die Stadt Ludwigsburg kann nicht uneingeschränkt in die Fläche wachsen, muss aber gewährleisten, dass zukünftig ausreichend Wohn- und Büroflächen zur Verfügung stehen. Nicht zuletzt die Brisanz der aktuellen Wohnraumdebatte wirft die Frage auf, welche Typologien in besonderer Weise geeignet sind innerstädtische Areale flächensparend verdichtet zu bebauen. Die Auseinandersetzung mit einer maßvollen Höhenentwicklung wird dabei unumgänglich sein. Über die Chancen und Risiken von Hochhäusern wird in diesem Zusammenhang immer wieder kontrovers diskutiert. Unstrittig ist, dass die Planung und Realisierung von Hochhäusern dabei einer besonderen Fürsorgepflicht unterliegt, da eine kompakte, dichte und hohe Bebauung das Profil der angrenzenden Quartiere und der Gesamtstadt nachhaltig verändern kann. Daher ist es aus der Sicht der Stadt Ludwigsburg erforderlich, das Thema der innerstädtischen Nachverdichtung in Bezug auf die Höhenentwicklung im städtebaulichen Kontext der Gesamtstadt zu betrachten.