Martinsried wächst zusammen

Im Aufeinandertreffen von dörflichen Wurzeln und Wissensgesellschaft soll die neue Ortsmitte Martinsried positioniert und städtebaulich gestaltet werden. Bei rechtzeitigen Weichenstellungen liegt hier die große Chance, Ortschaft und Campus zusammen zu denken, als ein großes zusammenhängendes Gefüge zu entwickeln und gemeinsam zu gestalten. Die vier wesentlichen Entwicklungsbereiche, der südwestliche Wohnbereich um den historischen Ortskern, der nordwestliche Gewerbepark mit überörtlicher Versorgungsfunktion, der nordöstliche Campus Martinsried mit der neuen Mensa und das südöstliche Areal des Max-Planck-Instituts als eigenständige Quartiere sollen von einer übergeordneten städtebaulichen Idee getragen werden: einer polyzentrischen Struktur – mit attraktiven Wegen vernetzt und mit qualitätvollen, Identität stiftenden Freiräumen ausgestattet. Aus der alltäglichen Begegnung von Wohnen und Arbeiten in räumlicher Nähe soll eine lebenswerte Nachbarschaft entstehen.