Osnabrück | Landwehrkaserne (3. Preis)

Auf dem Gelände der ehemaligen Landwehrkaserne soll ein durchmischtes Quartier mit gartenstädtischer Atmosphäre und hoher Freiraumqualität entstehen, welches sich mit den angrenzenden Siedlungen zu einem neuen „Stadtquartier Eversheide“ verbindet. Zentraler Konzeptansatz ist die Förderung von Nachbarschaften sowie die Schaffung einer neuen Identität. Die Planung sieht für die neue Bewohnerschaft Angebote zur Mitbestimmung und Mitgestaltung ihres zukünftigen Wohngebiets vor. Durch die Sicherung von „Spuren“ der alten Kaserne kann die Geschichte des Orts lebendig gehalten werden und als Grundlage für eine neue Identität dienen. Ausgehend von den Leitgedanken wird um den zentral gelegenen Landwehrpark ein neues Stadtquartier entwickelt, welches sich in vier Teilbereiche unterteilt: Die Eversburger Höfe, das Quartier am Landwehrpark, die Neue Quartiersmitte und die Siedlung In den Obstwiesen.