Ostfildern-Ruit | Kirchheimer Straße/Hedelfinger Straße

Eine Neugestaltung und eine Optimierung des Knotenpunktes Kirchheimer Straße/Hedelfinger Straße sollen vorhandene funktionale und gestalterische Mängel im Straßenraum der Ortsdurchfahrt Ostfildern-Ruit beheben. Die Funktion als Hauptverkehrsstraße dominiert heute einseitig die Wahrnehmung der Ruiter Ortsdurchfahrt. Durch die Einführung einer Vollsignalisierung des Knotenpunktes werden der Verkehrsfluss und die Sicherheit im Kreuzungsbereich für alle Verkehrsteilnehmer optimiert. Der Abriss dreier Gebäude im Kreuzungsbereich erweitert den Straßenraum und bietet die Chance die benötigten Funktionen neu zu gliedern und zu ordnen. Durch das Verschwenken der Hedelfinger Straße im Anschlussbereich kann der westliche Seitenraum erheblich vergrößert werden. Der als Hindernis empfundene Wall wird in der Neuplanung abgetragen und auf Straßenniveau ein Gehweg realisiert. Eine offene Treppensituation mit Bäumen und Sitzgelegenheiten wertet den Kreuzungspunkt auf und überbrückt den Höhenunterschied zu den Eingängen im Vordachbereich. Die stadträumliche Qualität der Seitenräume wird durch die gestalterische Überarbeitung mit dem Pflasterprinzip „Standard Ostfildern“ deutlich erhöht. Die angrenzenden Gehwegflächen in Kirchheimer Straße und westlicher Hedelfinger Straße werden dabei mit Pflaster und Stufen aus Betonstein mit Natursteinvorsatz ausgeführt.