Wetter | Bahnhofsvorplatz und Busbahnhof

Bedingt durch die Topographie und die von der Schwerindustrie geprägte Stadtentwicklung befindet sich der Wetteraner Bahnhof seit jeher am Rand der Innenstadt. Der Entwurf hat daher zwei Ziele: Die Entwicklung eines mischgenutzten Quartiers mit einem einprägsamen Stadtbild und die Integration des Bahnhofs in den aufgewerteten Stadtraum. Zentrales Element ist der neue Bahnhofsplatz mit Läden und Dienstleistungen, die das bestehende Geschäftszentrum ergänzen. Das umgenutzte alte Bahnhofsgebäude kann mit öffentlichkeitsorientierten Nutzungen zur Belebung des Platzes beitragen. Das an den Bahnhofsbereich anschließende neue Wohnviertel greift für Wetter typische Baustrukturen auf und interpretiert sie auf eine zeitgemäße Weise. Die städtebauliche Organisation sorgt ohne besonderen Aufwand für einen optimalen Lärmschutz.