Modellprojekt | Lebenswerte und barrierefreie Ortsmitten

Auswahl von 20 Modellkommunen

Ortsmitten bieten die Chance wichtiger Begegnungsorte und Treffpunkte für die Bürgerinnen und Bürger und können so zu einem stärkeren sozialen und gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen.

Gerade im ländlichen Raum sind attraktive und lebendige Ortskerne ein entscheidender Standortfaktor, den es zeitgemäß weiterzuentwickeln gilt. Zahlreiche Ortskerne leiden heute jedoch an deutlichen Funktion­sverlusten und der öffentliche Raum hat durch eine zunehmende Mobilisierung und steigende Verkehrsbelastung seine Kernfunktion als sozialer, kultureller, öffentlich und vielfältig nutzbarer Raum eingebüßt.

Mit Hilfe des ressortübergreifenden Projekts „Ortsmitten“ – gemeinsam barrierefrei und lebenswert gestalten“ möchte das Land Baden-Württemberg den Kommunen bei der Rückgewinnung ihrer Ortsmitten unterstützen.

Die 20 ausgewählten Modellkommunen wurden im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am 23. November 2020 öffentlich bekanntgegeben. In den Modellkommunen sind gemeinsam mit Verwaltung, Politik, Zivilgesellschaft sowie der Bürgerschaft Vorschläge für eine lebenswerte und barrierefreie Gestaltung der Ortsmitte erarbeitet und diskutiert worden. Die Arbeit in den Modellkommunen wird bis Anfang Januar 2022 abgeschlossen sein.

Feste Bestandteile des Bearbeitungsprozesses waren der durch die Fachbüros durchgeführte Ortsmitten-Check, ein auf die Kommune zugeschnittenes Beteiligungskonzept mit unterschiedlichen Bausteinen, welches die kommunalen Herausforderungen berücksichtigt, und die abschließende Erarbeitung von Maßnahmenvorschlägen, einem Zielplan und einem Planungsleitbild. Unterstützt wurden die Modellkommunen durch die beiden Fachbüros Planersocietät und Pesch Partner Architekten Stadtplaner.

Das Projekt ist Teil des ressortübergreifenden Impulsprogramms der Landesregierung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Beteiligt sind federführend das Ministerium für Verkehr sowie das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration und das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Auf Landesebene wird das Projekt durch den Bereich Neue Mobilität der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) koordiniert.

Weiterführende Informationen zu Projekt Ortsmitten finden Sie unter: http://www.ortsmitten-bw.de

Weitere Informationen unter: https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/lebenswerte-und-barrierefreie-ortsmitten-fuer-baden-wuerttemberg/

Auftraggeber

NVBW Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg

Projektzeitraum

2020 – 2022

Planungspartner

Planersocietät Dr.-Ing. Frehn, Steinberg & Partner

Leistungen

Fachliche Unterstützung der Kommunen (Dialog, Strategien, Konzepte)

Individualisierbare Beratungsbausteine

Erarbeitung Maßnahmenkatalog und Leitfaden

Ableitung von Handlungsschwerpunkten