Arnsberg-Neheim | Südliche Innenstadt

Fortschreibung der Zielplanung

Die Neheimer Innenstadt ist ein nachgefragtes innerstädtisches Wohnquartier und Standort wichtiger sozialer Einrichtungen. Der sich abzeichnende Wandel  des Quartiers und die damit einhergehende Umstrukturierung haben zur Folge, dass sich der Charakter des Gebietes verändert und die prägende Mischung aus Gewerbe und Wohnen sich immer weiter zurückzieht.

Neben der erfolgreichen Umnutzung von Bestandsimmobilien sind auch negative Tendenzen festzustellen. Erhaltenswerte Bausubstanz wird vernichtet und frei werdende Grundstücke in einem städtebaulich unverträglichen Maß bebaut.

Wegen der vorhandenen Potenziale und der festgestellten Defizite ist das Quartier „Südliche Innenstadt Neheim“ schon einige Zeit im Blickfeld der städtebaulichen Planung. Bereits im Jahr 2002 wurde auf der Grundlage eines vorangegangenen Wettbewerbs eine städtebauliche Rahmenplanung für die Südliche Innenstadt Neheim erarbeitet.

Von den sich aus dieser Zielplanung ergebenen Projekten wurden seitdem sowohl öffentliche als auch private Projekte umgesetzt.

Trotz dieser Erfolge bleibt der Anspruch, die südliche Innenstadt als lebendigen und multifunktionalen Standort aufzuwerten und insgesamt zu einem qualitativ hochwertigen Stadtquartier zu entwickeln. Um die verbleibenden Potenziale zur Aufwertung und Stärkung des Quartiers zu nutzen, wurde nunmehr die Zielplanung 2002 des Büros B.A.S Kopperschmidt + Moczala als städtebauliche Rahmenplanung fortgeschrieben.

Auftraggeber

Stadt Arnsberg

Projektzeitraum

2018-2019

Leistungen

Fortschreibung der Zielplanung

Städtebaulicher Rahmenplan

Freiraumplanerische und architektonische Detailstudien