Balingen 2035 | Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Das „Integrierte Stadtentwicklungskonzept Balingen 2035“ (ISEK) versteht sich als ein räumlich-strategisches Handlungskonzept, das Ziele und Leitlinien der künftigen Stadtentwicklung für einen Zeitraum von etwa 15 bis 20 Jahren formuliert und räumliche Schwerpunktbereiche aufzeigt. In Abstimmung mit der anstehenden Gartenschau 2023 erfolgt die Bearbeitung in zwei Stufen. Zunächst steht die Kernstadt im Mittelpunkt (bis Frühjahr 2020). Die Betrachtung der Stadtteile und der Gesamtstadt erfolgt im Anschluss und soll bis Sommer 2021 abgeschlossen werden.

Das Stadtentwicklungskonzept entsteht in einem transparenten Planungsprozess gemeinsam mit der Stadtverwaltung, Politik und den Bürgerinnen und Bürgern. In Phase 1 und 2 hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit in unterschiedlichen Beteiligungsformaten ihre Ideen und Anregungen für die Zukunft Balingens einzubringen – darunter „Postkarten zur Stadtentwicklung“, öffentliche Stadtspaziergänge und Werkstattgespräche sowie die Beteiligung der Jugendlichen über die stadteigene App „YouBL“.

Bis Mitte September 2020 können sich die Bürgerinnen und Bürger Balingens online über den Entwurf zum ISEK Balingen 2035 informieren. In insgesamt 11 kurzen Videos wird der Aufbau und die Vorgehensweise des ISEK erläutert, die acht übergeordneten gesamtstädtischen Ziele beschreiben und die zukünftige Entwicklung der Kernstadt anhand neun stadträumlicher Entwicklungsschwerpunkte und der hier geplanten Zukunftsprojekte vorgestellt.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: https://www.balingen.de/Startseite/Planen_+Bauen+_+Wohnen/isek+aktuell.html

Auftraggeber

Stadt Balingen

Projektzeitraum

2017 – 2021

Leistungen

Räumliches Entwicklungskonzept für Kernstadt und Ortsteile

Dialogprozess in 2 Phasen