Celle | Historischer Stadtkern

Denkmalgerechte Stadterneuerung

Celle an der Aller ist eine Stadt von bedeutender Historie und Identität. Der nahezu vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtkern gilt mit seinen Fachwerkbauten und der barocken Schlossanlage als eines der besterhaltenen Ensembles in Deutschland. Aus der Verpflichtung gegenüber der erlebbaren Geschichte Celle, ergeben sich für die Stadt mannigfaltige Aufgaben und eine große Verantwortung bei der weiteren Stadtentwicklung.

Neben den bautechnischen Anpassungen unter Wahrung der historischen Substanz und den altstadttypischen Besonderheiten sieht sich die Stadt mit den bekannten Problemen konfrontiert. Der demographische Wandel mit besonderen Anforderungen an Barrierefreiheit, Familienfreundlichkeit und attraktive öffentliche Räume aber auch der Strukturwandel im Einzelhandel und die Sicherung der Daseinsvorsorge stellen die Stadt Celle vor große Herausforderungen.

Ziel des Konzepts war es daher, die unterschiedlichen Anforderungen an den Erhalt der Substanz und die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner in einem schlüssigen Zukunftsprogramm zu vereinen, um so bauliche, soziale und nachhaltige Strategien aufzuzeigen. Den Anforderungen im Sinne des Bund-Länder-Programms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ wurde dabei Rechnung getragen.

Auftraggeber

Stadt Celle

Projektzeitraum

2011 – 2018

Planungspartner

ASK Architektur- und Sachverständigenbüro Kramp

Projektdaten

Planungsgebiet 24 ha

Leistungen

Städtebaulicher Wettbewerb

Rahmenplan

Auszeichnung

1. Preis Städtebaulicher Wettbewerb