Siegen – Uni (kommt) in die Stadt

Städtebauliches Rahmenkonzept und Wettbewerbsbetreuung

Die Universität Siegen expandierte seit ihrer Gründung als Gesamthochschule 1972 auf unterschiedliche über das Stadtgebiet verteilte Standorte, was hinsichtlich der Vernetzung der Fachbereiche unglücklich ist und bei ca. 20.000 Studierenden lange Wege und zusätzliche Verkehre bewirkt. Gleichzeitig führten neue Handelsentwicklungen in der Siegener Unterstadt dazu, dass die einstmals als Zentrum fungierende Oberstadt an Bedeutung verlor und hier Defizite und Leerstände zu verzeichnen sind. Um die Zusammenarbeit der universitären Fachbereiche zu optimieren sowie die Erreichbarkeit zu verbessern und gleichzeitig die Siegener Innenstadt zu stärken, entschlossen sich Universität und Stadt dazu, das außergewöhnliche Projekt „Uni (kommt) in die Stadt“ zu entwickeln, Nach einer vom Büro organisierten vorbereitenden Planungswerkstatt wurde das Büro pp a|s ab 2016 mit der Erstellung eines städtebaulichen Rahmenkonzepts beauftragt, in dem verschiedene innerstädtische Standorte, Grundstücke und Bestandsimmobilien und ihre verkehrliche Erreichbarkeit und Vernetzung im Stadtraum untersucht wurden. Das Rahmenkonzept diente im Anschluss als Grundlage für einen weiterführenden städtebaulichen Wettbewerb. Der Wettbewerb wurde 2019/2020 nach RPW 2013 mit 15 Teilnehmern durchgeführt und durch das Büro pp a|s organisiert und betreut. Die sich nun anschließende Aufgabe des Bebauungsplans wird ebenfalls dem Büro übertragen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: https://www.siegen.de/leben-in-siegen/bauen-und-wohnen/uni-kommt-in-die-stadt/

Auftraggeber

Universität Siegen in Kooperation mit der Universitätsstadt Siegen

Projektzeitraum

2015 bis fortlaufend

Planungspartner

Raumprogramm: rheform EntwicklungsManagement GmbH, München

Verkehrskonzept: Ingenieurgruppe IVV, Aachen

Siegerentwurf Wettbewerb: Machleidt | SINAI | Winkemüller, Berlin

Projektdaten

Innenstadtgebiet Siegen mit Konzentration auf zwei zentrale Baublöcke mit insgesamt 8 ha Fläche

Leistungen

Organisation Planungswerkstatt 2015

Rahmenkonzept 2016 bis 2019

Wettbewerbsbetreuung 2019 bis 2020

Bebauungsplanung ab 2021